Gründung und Funktion

Die Viessmann Allendorf-Stiftung wurde in 2010 gegründet. Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke übergab die Stiftungsurkunde im August 2010 an Dr. Martin Viessmann.

Die Stiftung verfolgt laut Stiftungsverfassung "Steuerbegünstigte Zwecke" im Sinne der § 51 ff. AO und fördert damit gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke.

Das Unternehmen Viessmann bekennt sich zu seiner gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung. Diesem Unternehmensgrundsatz folgend, engagiert sich das Unternehmen für Wissenschaft, Kunst, Kultur und Soziales.

Um dieses vielfältgie Engagement auf eine einheitliche Basis zu stellen und seine Kontinuität für die Zukunft zu sichern, wurde die „Viessmann Allendorf-Stiftung“ gegründet.

ueberreichung_stiftungsurkunde.jpg

Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (links) überreichte die Stiftungsurkunde an Dr. Martin Viessmann, Annette Viessmann und Tochter Katharina Viessmann (von links).